Montag, 21. August 2006

Der Jack im Wolfspelz

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich fast lachen, über diese Art von Reklamationsabwicklung. Aber meine Mundwinkel haben sich eben etwas nach unten Verzogen, nachdem mich mein Jack-Wolfskin-Store in Nürnberg angerufen hat. Es geht um diese Sache. Mein Telefon...

.....klingelte eben, am anderen ende des Hörers der Verkäufer aus dem Jack-Wolfskin Store in Nürnberg. Meine Reklamation wäre wieder da und ist ABGELEHNT worde. Als würde man mir einen Backstein ins Gesicht werfen fühlte sich das Wort ABGELENT an. Kurz überlegte ich, bevor ich dann etwas ausholte. Ich versuchte meinem Gegenüber zu erklären, das ich es nciht nachvollziehen kann, das man einen guten Kunden, der die letzten Wochen mehrere hunterte von Euros dort im Shop gelassen hat so leichtfertig eine solche Nachricht überbringt und keinerlei entgegenkommen oder lösungsfindung anstrebt. Mehrmals betonte ich nochmal das ich wirklich (und ich sage hier wirklich die absolute Wahrheit) das Shirt einfach nur in der Waschmaschine mit meinen anderen schwarzen Bikeklamotten + einem weiteren Shirt gleicher Marke, Gleicher Faser bei 40 Grad Feinwäsche gewaschen habe.

Jack Wolfskin lehnt die Reklamation ab, da nach eingehender Prüfung keinerlei mango an der Faser zu erkennen sei. ICH muss den FEHLER gemacht haben. Ja mein FEHLER war es vermutlich die letzten Wochen einige Jack Wolfskin Produkte zu erwerben, unter anderem eben besagtes Shirt. MEIN FEHLER war es vermutlich auch, an der grenzenlosen Qualität und den Service für diese Produkte zu glauben. Mehr kann ich mir aber wirklich nicht anlasten. Ich frage mich was das für ein Service ist, nichtmal der Store selbst ist wohl in der Lage flexiebel und kundenorientiert zu reagieren. Und das bei einem Artikel der im VK 38,95 Euro kostet. Unter dem Aspekt mich als Kunde dauerhaft zu verlieren, und das ich meine sämtlichen Artikel die ich vor ein paar Wochen erworben habe zurückzubringen, empfahl ich den Geschäftsführer nochmals sein Handeln zu überdenken. Es kann doch nicht sein das ich als Kunde einen Fehler den ich nicht gemacht habe ausbaden muss. Bis Donenrstag will er nochmals darüber nachdenken. Scheinbar ist ein Kunde bei Jack Wolfskin nichts mehr wert. Ich bin auf weiteres Vorgehen gespannt und ob man nun Lösungsvorschläge hat, Ideen in welche Richtung diese gehen können, habe ich ihnen einige gemacht.

Kommentare:

gras.GRUEN hat gesagt…

ja.. denen ihre Geschäfte laufen...
die sind voll im kommen - vor allem auch in sachen ski.. ich hab mir letztes jahr auch ne ganze menge bestellt - bin top zufrieden - aber das ist nicht ok.. man hätte dir wenigstens nen gutschein oder sonst was machen können - dirkekt vom geschäft aus...ts..ts...ts..

beff hat gesagt…

Hammer. Echt. Sollte sich der Geschäftsführer des Stores selbst nicht um eine "Wiedergutmachung" bemühen würde ich trotzdem noch einen netten aber bestimmten Brief an JW schicken. Inklusive Beschreibung des Ablaufes und Kopien der von Dir in der letzten Zeit gekauften Kleidungsstücke.

viel glück!
grüße
beff

decay hat gesagt…

Haha, erster Hit bei Google bei der Suche nach "Jack Wolfskin Kulanz" :))

coffee-in hat gesagt…

ja man muss sich wehren gegen die ungerechtigkeit...ich kämpfe weiter :-)

Radsport = Lebenseinstellung hat gesagt…

Moin Coffee,

würde in deinem Fall auch nicht locker lassen. Sowas ist ja echt lächerlich. Das "Erstmal-Einschick-dann-mal-schau-Verfahren" wird Anscheinend leider immernoch sehr gern genutzt.
Aber mich wundert es wirklich, dass die nicht mal die Reklamation durchbringen. *kopfschüttel*

Viele Grüße und mach denen ruhig etwas druck ;-)

Matthias

Matthias [aka cerrotorre] hat gesagt…

Direkt an JW wenden. So was bekommt man ja nicht mal hin, wenn man es will. Nach Ansicht des Geschäfts hast du wahrscheinlich das Leibchen nur mit dem Ärmel in die Waschtrommel geklemmt. Ich würde mich verarscht vorkommen, ehrlich.

coffee-in hat gesagt…

hallo ihr alle,

natürlich lasse ich nciht locker. und ich habe gestern noch über umwege direkt bei jack wolfskin angerufen (der store wollte mir nichtmal die nummer der reklaabteilung geben) aber es gibt ja internet. die dame am ende des telefons war aber auch nicht netter. scheinbar ist das eine philosophie von diesem unternehmen "reklamationen = kunde will nur was haben" auch der dame habe ich mehrfach erzählt wie und was ich gemacht habe, eben NIX, nur das shirt mit anderen bikeklamotten bei 40 grad feinwäsche gewaschen. die dame meinte dann es läge an meiner waschmaschiene *prussst* ehrlich ich lag fast unterm tisch im büro vor lachen. vielleicht sollte ich AEG zum regress ziehen *lol*

wisst ihr mir geht es nciht um die 38 euro die das shirt gekostet hat, sondern das ich mir als kunde wirklich ziehmlich veräppelt vorkomme bei der argumentation die Jack Wolfskin hier auffährt. ich werde behandelt wie eine lügnerin dei etwas herausschinden will. dabei will ich einfach nur ein GANZES unkaputtest shirt. nicht mehr, und nicht weniger

derzornigemarkus hat gesagt…

ich mag fjäll räven, vielleicht gibts bei denen auch so eine klamotte?
http://www.fjallraven.se/ger/
grüßle

Torsten hat gesagt…

Gott sei Dank gibt es Alternativen. Ich bin schon lange weg von JW.
Mein Favorit ist VAUDE (www.vaude.de).

Die sind genausogut und sind auch Preislich nicht so abgehoben.

Und ich komme ber den Laden direkt daran ;-)

Gruß Torsten