Dienstag, 28. August 2007

Musik für Pauli

Auf ca. 800 qm wird Pauli nun beschallt werden. Die kleine Solarscheibe läd seit gestern Mittag im Sonnenlicht. Ab heute Mittag kann ich sie dann in einen Maulwurfhügel stecken und mein kleiner Freund wird alle 30 sekunden mit einer frequenz belästigt. Die ihn hoffentlich dazu bringt sein neu gewonnenes Terrain wieder zu verlegen und sich einen neuen Ort zum austoben sucht. Jeden Morgen wenn ich aus dem Fenster schaue......

.... muss ich schon lachen wenn ich erneut einen dunklen Erdhügel entdecke. Aber auf dauer ist es dann natürlich nicht mehr besonderst lustig. Denn er unterhöhlt meinen gesammten Rasen wie es aussieht. Auf dem ausschnitt ist nur ein "kleiner" Teil dessen was er die letzten 1,5 Wochen hier angerichtet hat. Zwei Hügel (nachdem Pauli 3 Tage sichtbar inaktiv war) hatte ich bereits wieder abgetragen und frisch angesäht. Zu früh wie man auf dem Foto unten erkennen kann. Denn schon am Wochenende ging es dann weiter auf der gleichen Linie.

Kommentare:

505 6786 hat gesagt…

Mit dem Teil wünsche ich Dir viel Glück, denn bei uns haben die Unterirdischen Nager das nur kurz zur Kenntnis genommen und dann weiter gemacht, wie bisher.

Aber vielleicht hast Du ja nach der Kili-Besteigung keine kleinen Gipfel mehr vor der Tür ;-)

Ciao Hendrik

gras.GRUEN hat gesagt…

meine mum hat eine metallwindrat in eine bierflasche gesteckt und in der erde eingebuddelt - der wind läßt das ding so ärbermlich knattern, dass die maulwurfsbande das weite gesucht hat

frenkhenk hat gesagt…

wir haben in die Gänge Buttermilch gekippt. Hat auch geholfen. Unser Nachbar hatte dann das Problem, bis er einen gefangen hat und den anderen erschlagen.

frenk