Mittwoch, 7. Juni 2006

Training im Namen des ESK

Wieder einmal konnte ich diverse Botendienste nutzen um ein paar Singlespeedkilometer zu kurbeln. Gegen 10.00 machte ich mich also in Radklamotten auf den Weg in alle Richtungen. Meine erste station war den Überweisungsschein für morgen Früh zu besorgen. 1 x Burgberg und zurück, hies das für meine gestählten Oberschenkel. Als ich dann in voller Montur die Praxis betrat....

Schaute erstmal alles in meine Richtung. Schnell aber erkannte mich die nette Sprechstundenhelferin und wir plauschten ein wenig über dies und das. Vorallem aber fragte sie mich als ebenfalls Bikebegeisterte über mein baldiges Vorhaben, meinen Alpen X aus. Zudem sagte sie mir erneut das der Doc, der auch ihr Lebensgefährte ist, immernoch so von meinem Singlespeeder schwärmt. Die Zeit eilte mir etwas davon, und so musste ich das Gespräch nach ca gut 10 Minuten leider beenden.

Mein nächster Weg war Richtung Fürth. Die Stadt mit Herz, wie ich heute an jeder Ecke feststellen musste. auf sämtlichen Wegweisern, Bäumen, Pfählen war ein rotes Herz gemalt. Nette Idee, Foto hab ich leider vergessen. In Fürth angekommen, fuhr ich direkt zu Cosmic. Frisches Material eingepackt, ein paar Ersatzbremsbeläge, Pedros Standpumpe, Bürstenset für Blacky, und weiter gings. Ich krubelte nun direkt zu Blacksurf. Gott sei dank lag auf dem Weg noch ein "Ebl" Einkaufsmarkt, denn ich hatte inzwischen doch etwas Durst und keine Flasche dabei. Schnell rein, 2 Flaschen BIONADE Orange-Ingwer geschnappt, in die Rückentasche und weiter um 2 Hausecken zum Plausch. Bei Blacksurf dann noch ein paar kleinere ummontagearbeiten am Silberpfeil vorgenommen und schon gings weiter Richtung Heimat. Frisch gestärkt mit der Brause wirbelten meine Beine nun schneller denn je, ich fuhr noch hier und dort einen kleinen Haken, bis ich vor unserer Hausbank kurzen Stopp einlegte. Mein Singlespeeder wollte ich diesmal nicht alleine da draussen vor der tür lassen, und so nahm ich ihn, mal wieder, einfach mit hinein. Keiner da - knips - noch schnell ein foto und wieder los.



Daheim wartete dann die restladung Sushi von gestern auf mich *jamjam* Post war auch da, zumindest schon ein Teil der bestellten Ware für den Umbau an dem Bike eines Bekannten. D.h. es ging dann noch in den Keller um bereits die alte Kurbel abzubauen und die neue ran zu basteln. Morgen kommen dann hoffentlich Lenker + Vorbau damit ich das Bike vollenden kann.

Und gleich gegen 17.00 will auch noch ein weiterer Bekannter sein MTB zum durchchecken bringen. Hab also alle Hände voll zu tun, macht aber ja auch Spaß. Morgen früh muss ich dann bald schon los, wegen des Termins beim Doc. Im Moment überlege ich noch ob ich kurz hinradel *gG* aber ich glaub dann hält er mich für bekloppt wenn ich dort in Radausrüstung anmaschiere und sage mir zwickts in der Wade *lach* Mal sehen. also Bericht gibts dann erst NACH dem Doc.

Tschüssi



Kommentare:

Olaf H. hat gesagt…

...das Bürstenset würde mich ja auch interessieren;-)

zum Doc mit Radlklamotten, dazu vielleicht noch ESK-Outfit *brüll*

ja, ja "Sie treten auf wie von einem anderen Stern. Einem Planeten aus Härte und Disziplin"

würde dazu passen *gG*

Radsport = Lebenseinstellung hat gesagt…

Ja, ja, immer den Doc mit dem Bike eifersüchtig machen ;-) *g*