Dienstag, 2. Januar 2007

Zwiebelfische & Wortnetze

Bastian Sick bringt vieles auf den Punkt, spielerisch erörtert er in seiner Buchreihe -Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod- . Angefangen hatte alles mit dem Zwiebelfisch und die Geschichten die dort entstanden. Wobei Geschichten sind es ja keine, es ist die nackte Wahrheit über unsere Sprachkultur, die wir wohl schon lange aufgegeben haben. Es handelt sich um Trennung, Steigerung, Eingemeindung, um Wörter die sich im laufe der Jahre scheinbar wandeln und die Reform handelt. Im Duden stehen heute Dinge wie wir sie nie gelernt haben, aber angenommen wurden. Zwischen schmunzeln und nachdenken taucht man ab in Wortspielereien und Gefechte zwischen Stil und Unglauben. Prädikat empfehlenswert.

Kommentare:

Riddick hat gesagt…

Ich muss oft genug den Kopf schütteln, wenn ich sehe, dass selbst Leute mit Abitur oder Studium (bei denen ich eigentlich davon ausgehe, dass sie unsere Sprache einigermaßen beherrschen) Wörter oder Sätze mit Deppenapostroph & Co bilden, die kaum über Grundschulniveau hinausgehen.

Von daher sollten Zwiebelfisch und das angesprochene Buch fast zur Pflichtlektüre werden, um diese Unart(en) endlich wieder in der Vesenkung verschwinden zu lassen.

Gruß,
Riddick

Beerchen hat gesagt…

Hallo Coffee,
vielleicht auch ganz interessant ...

Zwiebelfisch on Tour:
07.02.2007 Nürnberg, Meistersingerhalle

Ich hab mir erstmal Teil 1 und 2 von dem "BUCH" ausgeliehen, vielleicht hilfts ja ;-)

Gruß
Martin