Samstag, 13. Januar 2007

Mensch Ärgere Dich Nicht!

Schon als Kind habe ich es gerne gespielt. Auch wenn andere versucht haben zu schummeln, mit etwas Cleverness habe ich trotzdem gewonnen, und die anderen haben sich noch viel mehr geärgert. Vermutlich darüber das sie trotz Schummeleien nicht gewonnen haben. Ich finde bereits in diesem Stadion, bei solch einem banalen Spiel zeigen sich Charakterzüge eines Menschen. Schon damals war mir Fairness und Ehrlichkeit wichtig. doch was ist aus unserer Gesellschaft geworden? Ich überlege oft wieso heute viel mehr belogen und betrogen wird, wieso viele auf ihr Recht pochen, und nur noch ihre Ellenbogen einsetzen......

Liegt es daran das sich die ganze Welt verändert, das Neid, Eifersucht und Missgunst heute eine viel größere Rolle spielen, das mehr Menschen unzufrieden sind als andere? Es fällt mir schon an Kleinigkeiten auf. Ich muss gar nicht viel zurück denken, nur das Beispiel mit der Vorverkaufsgebühr. Ja es hat mich geärgert, und klar habe ich meinen Unmut darüber auch ausgelassen. Ich verstehe auch nicht wie man versucht Leute zu behumsen und dabei einem noch ein Lächeln ins Gesicht drückt. Täglich gibt es Erlebnisse wo ich mich frage "Sind die alle noch normal" Es beginnt im Straßenverkehr wo keiner mehr blinkt, keiner Rücksicht nimmt, jeder nur sein Recht haben will, auch wenn dabei am Ende ein vermeidbarer Unfall heraus kommt. Es passiert im Supermarkt, auf der Straße am Telefon. Überall lauert diese Zerfressenheit, der Egoismus und die Wut.

Kann man nicht anrufen und einen Termin absagen und sich entschuldigen? Ich plane doch auch meine Zeit. Kann man einem anderen nicht einfach etwas gönnen, ohne darauf neidisch zu sein? ich glaube viele haben verlernt sich zu fühlen, sich selbst wahrzunehmen und sich selbst zu lieben. denn nur wer sich selbst akzeptiert, sich morgens in den Spiegel schauen kann und dort in ein ehrliches Gesicht schau, kann auch mit anderen Menschen so umgehen. Vielleicht ist es der lauf der Zeit der das aus uns Menschen macht, vielleicht ist es etwas anderes. So genau will ich es ehrlich gesagt gar nicht wissen, ich hoffe nur das ich mir meine Einstellung zu dingen noch lange so bewahren kann, und nicht aufgeben muss in dem Kampf den die Gesellschaft mit sich selbst führt.

So und ich geh jetzt den Tag genießen :-) denn dieser Tag ist morgen schon vorbei und jeder Tag ist etwas besonderes, für mich einmaliges und lebenswertes.

Kommentare:

showman hat gesagt…

Solange du dich im Spiegel ohne schlechtes Gewissen anschauen kannst wirst du den Kampf nicht verlieren. Das versprech ich dir.

Gruß Showman

Martin Buetow hat gesagt…

Jaja, früher war alles besser. *gäähn*

coffee-in hat gesagt…

hat doch keiner gesagt :-) anderst ist die zeit nur geworden, anderst!

axl65 hat gesagt…

ich habe das gefühl,viele menschen hetzen nur noch durch ihr leben.ohne eigentliches ziel,ohne rücksicht auf andere und vor allen dingen ohne genuss an den vielen kleinen sachen die das leben erst lebenswert machen.
leider scheint hier der weg aus diesem dilemma eine einbahnstrasse zu sein.
in meinen augen haben die medien einen fatalen einfluss auf unser leben.
suggerieren sie doch immer wieder aufs neue trends,die mitgelebt werden müssen.
wer nicht mitmacht ist ein looser!!!wer will schon ein looser sein???

mir ist wichtig daß das menschliche miteinander nicht zu kurz kommt!!!
und wie leicht ist es doch,anderen ein lächeln ins herz zu zaubern!!!

gruss axl

bluesky hat gesagt…

für viele zählt nur der er persönliche vorteil sei es in geld dingen, in der karriere oder im strassenverkehr .. es wird "gekämpft" ohne das die notwendigkeit dazu besteht ..

es gibt einem selbst doch ein viel besseres gefühl zu einem menschen freundlich und ehrlich zu sein als ihn zu übervorteilen und zu betrügen

aber ich denke es kommt alles zu einem zurück .. freundlichkeit ebenso wie mißgunst und neid